PROCON Indirect Forum 2019

Sind die polnischen Einkaufsabteilungen digital? – PROCON Indirect Forum 2019

20 März 2019

Einkäufe werden zweifellos bereits für ein Potenzial zur Schaffung eines Wettbewerbsvorteils und einer strategischen Sicherheit in einem sehr unsicheren, modernen Geschäftsumfeld geschätzt. Die traditionelle Kostensenkungsfunktion des Einkaufs ist nun auf die Wertschöpfung ausgerichtet. Unterstützt durch zahlreiche IT-Lösungen entwickelt sie sich weiter und verändert die Rolle des Käufers in der Einkaufsorganisation.

 

 

 

 

Aber können die polnischen Einkaufsabteilungen als digital bezeichnet werden? Wie hat sich die Transformation auf die Prinzipien und Methoden der Kommunikation ausgewirkt? Wie baut man Teams auf und leitet sie - in Zeiten, die den Mitarbeitern gehören? Diese und andere Fragen werden von Praktikern und Experten in der 3. Ausgabe der dem indirekten Einkauf gewidmeten Einkaufskonferenz – dem PROCON Indirect Forum 2019 - beantwortet.

Es erscheinen auf der Konferenzbühne u. a. Vertreter der Unternehmen: Ivalua, TJX Europe (TK Maxx), Polpharma, Gutenberg (DDB-Gruppe) und McDonald's.

Der zweite Tag der Konferenz besteht aus Workshops zum Thema Einkäufe. Das Trainerduo Marta Macke-Ejchart und Rafał Karski von Shortlist Consulting präsentiert den Teilnehmern in drei künstlerischen Akten die Idee einer perfekten Ausschreibung für den Einkauf von Marketingkommunikationsdienstleistungen. Dr. Tomasz Gonsior, Partner bei OptiBuy, wird sich hingegen auf die Analysemethoden im Einkauf konzentrieren - welche man wählen sollte, wie man sie nutzt und was man gewinnen kann.

Das PROCON Indirect Forum 2019 findet vom 20. bis 21. März im SzaWa Conference in Warschau statt.

Der Organisator:

OptiBuy – www.optibuy.com

Partner der Konferenz:

Gutenberg (DDB-Gruppe) - www.gutenberg-networks.pl.

 

www 

Zurück zur Liste